Dow Jones Industrial Average

Der Dow JonesDie Wurzeln des Dow Jones Industrial Average reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Erschaffen wurde er von den beiden US-Amerikanern Charles Dow und Edward Jones, denen er auch seinen Namen verdankte. Die beiden Unternehmer gründeten zugleich das „Wall Street Journal“, das bis zum heutigen weltweit zu den führenden Börsenpublikationen gehörte. Der Dow Jones Industrial Average wird mittlerweile zumeist verkürzt als Dow Jones Index bezeichnet und ist damit zugleich der US-amerikanische Leitindex. Dies zu beachten ist wichtig, denn es gibt auch noch andere Indices, die mit den beiden Worten Dow Jones beginnen. Zu nennen wäre beispielsweise der Total Return Index. Der Dow Jones Industrial Average erblickte unter dem Namen Dow Jones Average am 3. Juli 1884 das Licht der Welt.

Er bestand damals aus elf Werten (neun Eisenbahngesellschaften) und sollte Kursschwankungen der wichtigsten Unternehmen des Landes sichtbar machen. Publiziert wurde er im „Customers Afternoon Letter“. In den folgenden zwölf Jahren veränderte sich die Zusammensetzung immer wieder. Vor allem in den 90er Jahren des 19. Jahrhunderts wurde eine Reform nötig, denn die Eisenbahngesellschaften hatten ihren Rang als wichtigste Unternehmen an die Industrie verloren. Aus dem Dow Jones Average wurde deshalb der Dow Jones Industrial Average. Er bestand anfangs aus zwölf Unternehmen und wurde 26. Mai 1896 erstmals im Wall Street Journal gelistet. Schon damals war General Electric unter den Unternehmen. Es ist das einzige Unternehmen, das auch heute noch Teil des Indices ist.

Die Geschichte des Dow Jones Industrial Average Index

1907 erlebte der Dow Jones Industrial Average Indices seine erste Krise. Aufgrund einer Bankenkrise verlor der Index innerhalb eines Jahres 37,73 Prozent. Er notierte bei rund 58 Zählern. Der Erste Weltkrieg brachte den Handel 1914 sogar für 18 Wochen vollständig zum Erliegen. Schwankungen um 25 Prozent innerhalb kürzester Zeit waren keine Seltenheit. Der Index war mit inzwischen 20 Unternehmen (seit 1916) einfach zu klein. Am 1. Oktober 1928 wurde er deshalb auf 30 ausgeweitet. Fast genau ein Jahr später war der erste Schicksalstag des Dow Jones Industrial Average. Am 24. Oktober 1929 („Schwarzer Donnerstag“) begann der Börsenkrach, der sich über Tage hinzog und die Weltwirtschaftskrise auslöste. Seinen absoluten Tiefststand erreichte der Index am 8. Juli 1832. Mit 41,22 Punkten lag er mehr als 89 Prozent unter dem Wert vor Beginn der Krise.

Danach wendete sich das Blatt zum Besseren. Am 15. März 1933 stieg der Dow Jones Industrial Average um 15,34 Prozent. Dies ist bis heute der grösste Tagesanstieg. Nach dem Zweiten Weltkrieg kletterte der Index schnell in die Höhe. Am 9. Februar 1966 überwand er erstmals die 1000 Punkte-Marke (1001,11). In der 70er Jahren sank er allerdings aufgrund der Ölkrise wieder auf rund 577 Punkte ab. In den 80er Jahren ging es wieder nach oben – bis zum 19. Oktober 1987. Der Dow Jones Industrial Average verlor an einem Tag 25,3 Prozent oder 569,18 Punkte. Nie wieder gab es einen so grossen Verlust. In den 90er Jahren ging es hingegen steil nach oben. Am 29. März 1999 durchschlug er die 10.000 Punkte-Marke und erreichte am 19. Juli 2007 schliesslich mit 14.000,41 Punkten sein Allzeithoch. Seine Verluste nach dem 11. September 2001 (7,13 Prozent) konnte er wieder voll ausgleichen. Nach Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008,  rutschte er allerdings wieder deutlich ab. Am 9. März lag des Index nur noch bei 6547,05 Zählern und damit so schwach wie seit zehn Jahren nicht mehr. Der März war jedoch auch der Tiefpunkt. Schon im Oktober hatte der Dow Jones Industrial Average wieder die 10.000 Punkte durchschlagen. Das tägliche Handelsvolumen des Indices liegt bei rund 2,2 Milliarden Aktien. Der Dow Jones Industrial Average steht seit 2011 wieder jenseits der 12.000 Punkte-Marke.

Der Dow Jones Industrial Average ist mit Abstand der wichtigste Index weltweit. Seine Kursausschläge lösen Krisen oder Boomphasen aus. Trotz der Krise der US-Wirtschaft und der immer grösser werdenden Rolle der Chinesen hat sich daran bis zum heutigen Tag nichts geändert.

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!