Berechnung und CFD Rechner

Berechnung und CFD RechnerCFD Rechner erleichtern den Einstieg… sind aber noch lange nicht genug. Der Handel mit CFDs, wird in der Börsen- und Aktienwelt immer beliebter. Ein gewinnbringendes Verfahren, das schnell hohe Gewinne ausschüttet – sofern man den mit den Regeln und Verfahrensweisen vertraut ist. Nur wer mit der Berechnung vertraut ist, der kann sich erfolgreich in der neuen Branche etablieren. Der zentrale Mechanismus beim diesem Handel ist der sogenannte Leverage-Effekt oder auch Hebelwirkung genannt.

Das ist das zentrale Instrument bei einem Rechner. Der Hebel ist die Differenz von Kapitaleinsatz beim Aktienkauf zu dem Kapitaleinsatz des CFD. Hier wird grundsätzlich ein geringerer Kapitaleinsatz veranschlagt, als beim regulären Aktienkauf. Wie funktioniert also eine die Berechnung.

CFD Rechner – Das Beispiel:

Zum Kauf stehen 300 CFDs der Bayer-Aktie. Der aktuelle Kaufpreis beträgt dabei 50 CHF pro Aktie. Beim Handel wird statt des aktuellen Kaufpreises lediglich eine Margin, also eine Sicherheitsleistung hinterlegt. Diese beträgt in der Regel 10%. Der Kapitaleinsatz für beträgt somit 10% ihres eigentlichen Gegenwertes. Somit ist der Kapitaleinsatz 1500 CHF. Würde man in Aktien investieren, würde die gleiche Transaktion den Käufer 15 000 CHF kosten. Der Hebel ist somit 10, denn Kapitaleinsatz Aktien (15 000) geteilt durch Kapitaleinsatz des CFD (1500) ergibt einen Hebeleffekt von 10. Grundsätzlich gilt: Je kleiner der Einsatz, desto höher liegt der Hebel.

Bei einer Margin von 50% liegt der Hebel z.B. nur bei 2. Während man bei Kurssteigungen der Aktie einen erheblichen Gewinn verzeichnen kann, macht sich jedoch der Hebeleffekt auch beim Kursverfall bemerkbar. Fallen die Bayer-Aktien, so kann der Verlust auch den Einsatz übersteigen. Hier liegt das Risiko.

Das Musterdepot und die Berechnung

Um den potentiellen Gewinn (oder Verlust) zu berechnen, wird der Differenzausgleich herangezogen. Zur Berechnung wird also die Differenz zwischen dem Ankaufs- und Verkaufswert ermittelt. Die positive Differenz ist der Gewinn. Ist die Differenz negativ, so macht man Verluste. Die Berechnung ist einfach. Zur Verdeutlichung hier ein weiteres Beispiel: Der Aktienverlust über Nacht beträgt eine Indexeinbusse von 3%. Der Verlust soll durch Verkauf aufgefangen werden. Verkauft wird für einen Wert von 51,25 CHF. Die Aktien steigen über den Tag. Am Ende wird sie für 48,75 CHF zurück erworben. Die Berechnung ist wie folgt: 300 (Aktienstückzahl) x 51,25 (Verkaufskurs) – 48,75 (Ankaufskurs) = 750.

Die Berechnung ergibt einen Reingewinn von 750 CHF. Berechnung ohne Demokonto? Die Rechner sind besser mit musterdepot-cfd.ch! So simpel sich die Berechnung auch gestalten mag und so handlich auch der Rechner ist, am Besten übt und trainiert man sich mit der Einrichtung eines Demokontos von musterdepot-cfd.ch. Die Rechner helfen auch hier bei der Berechnung.

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!